Stromspeicher ermöglichen die Nutzung des eigenen Solarstroms auch wenn die Sonne nicht scheint.

In Deutschland werden Speicher für Solarstrom in erster Linie eingesetzt um den Eigenverbrauch zu steigern. Da der Bezugspreis für Strom mittlerweile mehr als doppelt so hoch ist wie die Einspeisevergütung für neue Solaranlagen, ist jede selbst verbrauchte Kilowattstunde ein wirtschaftlicher Vorteil gegenüber der Einspeisung in das Stromnetz.

Mit einem Stromspeicher gehen Sie noch einen konsequenten Schritt weiter in der Eigenversorgung mit Sonnenstrom. Sie werden unabhängiger von Ihrem Energieversorger und leisten einen Beitrag zum Gelingen unserer Energiewende.

Darüber hinaus bieten einige Systeme noch weitere Vorteile, etwa durch eine Notstromversorgung bei Stromausfällen. Aber nicht nur die direkte Speicherung der elektrischen Energie ist interessant. Auch eine intelligente Ansteuerung von Verbrauchern wie z.B. Wärmepumpen oder die Speicherung überschüssigen Stroms in Form von Wärme in einem Pufferspeicher tragen zur Steigerung des Eigenverbrauchs bei.

Left Menu Icon